Fachforum Frühkindliche Bildung/ Handlungsfeld I: BNE in den Bildungsplänen verankern

Zweites Ziel

Eine inhaltlich-konzeptionelle Konkretisierung von Bildung für nachhaltige Entwicklung ist für Kindertageseinrichtungen entwickelt und dient als Grundlage für die Auseinandersetzung und Weiterentwicklung der Bildungspläne auf Länderebene. (2019)

Maßnahmenvorschläge (8)

Susanne Weisbach

15.03.2017 18:33

Eine inhaltlich-konzeptionelle Konkretisierung von Bildung für nachhaltige Entwicklung ist für Kindertageseinrichtungen in vielschichtiger ART und Weise entwickelt, um dem Wertekern/ der Fokussierung auf "rECOnnection" gerecht zu werden. Eine Auseinandersetzung und Weiterentwicklung der Bildungspläne auf Länderebene wie auch globaler Ebene ist dementsprechend wünschenswert. (z.B. Sharing, UpCycling, Sustainability Projects, PermakulturGarten- und Landschaftsbau, Zukunftswerkstätten uvm.)

Ute Stoltenberg

15.03.2017 13:58

Inhaltlich-konzeptionelle Konkretisierungen für Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im Elementarbereich liegen vor; ebenso Berichte und Evaluationen von Modellprojekten - und zwar weltweit (internationale Journals, Publikationen der UNESCO sowie von WissenschaftlerInnen in Sammelwerken und Monographien) - ebenso wie Vorschläge für die Weiterentwicklung von Bildungsplänen. "Ein" Konzept als Orientierung für die Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung widerspricht der Idee nachhaltiger Entwicklung als Such-, Lern- und Gestaltungsprozess und dem Verständnis von "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" als ein Teil dieses Prozesses. Bildungspläne sollten kein Konzept vorgeben, sondern eine Begründung für Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, Beispiele, Inhalte, Sichtweisen und Methoden nennen und die im WAP geforderte "Politische Unterstützung" für die Praxis bieten.

Dirk Scheffler

14.03.2017 11:57

Bei der inhaltlich-konzeptionellen Konkretisierung wird berücksichtig, inwieweit Themen und Methoden für die frühkindliche Phase entwicklungs-, kompetenz- und lebensweltgerecht sind sowie eine Perspektive eines lebenslangen (Spiral-)Lernens eingenommen.

Thomas Müller-Schöll

12.03.2017 09:59

Bei der inhaltlich-konzeptionellen Konkretisierung werden die Erfahrungen von im Weltaktionsprogramm ausgezeichneten Lernorten sowie deren Akteur*innen eingebunden.

Julian Plieninger

12.03.2017 09:44

Schon jetzt sollte Bildung für nachhaltige Entwicklung in alle Ausbildungspläne, nicht wieder jahrelang ein Konzept entwickeln, ein abschließendes Konzept kann es nicht geben, da BNE ein Prozess ist!

Stefanie Schädel

09.03.2017 11:01

Eine Weiterbildung im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung wird für schon tätige Erzieher*innen angeboten und wird in Zukunft Teil der Ausbildung

Fachforum Frühkindliche Bildung

15.02.2017 11:17

b) Der vom Auftragnehmer entwickelte Entwurf der Konkretisierung wird vom Fachforum „Frühkindliche Bildung“ beraten und an die Bildungsplankommissionen der Länder weiter geleitet.

Fachforum Frühkindliche Bildung

15.02.2017 11:17

a) Für die Entwicklung der inhaltlich-konzeptionellen Konkretisierung wird in Abstimmung mit dem Fachforum „Frühkindliche Bildung“ eine Expertise vergeben